Datum der Neuigkeiten

Kategorien Liste

Roll-on Workshop 2024

Erste Anmeldungen angekommen

Die RBG Dortmund 51 e. V. möchte Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind (egal ob erst seit kurzem, schon seit längerem oder in Zukunft) eine Hilfestellung zum Hilfsmittel "Rollstuhl" geben. An insgesamt drei Wochenendveranstaltungen vermitteln wir den Teilnehmer*innen den sicheren Umgang mit dem "Hilfsmittel" Rollstuhl - auch sehr individuell. Anmelden kann man sich zu den drei Workshops oder auch nur zu einem Workshop. ACHTUNG! Eine Einzelannmeldung zu Rol-on III, ohne vorherige Teilnahme an einem der vorangegangenen Workshops, ist nur nach Rücksprache mit der Geschäftsführung möglich. 

Qualifizierte Fachübungsleiter*innen leiten die einzelnen Workshops. 

Erzieher*innen und Lehrer*innen können Kenntnisse über das Hilfsmittel "Rollstuhl" erlangen.

Start: 13. + 14. April 2024 - Roll-on I-2024 - Indoor

Bei dem ersten Workshop werden die Grundfahrtechniken des Rollstuhfahrens vermittelt:

     - vorwärts- und rückwärtsfahren

     - drehen und bremsen

     - kippeln auf den großen Rädern und Rampe fahren

An jedem Workshop können maximal 15 Personen (unabhängig vom Alter) teilnehmen. Eine Begleitperson pro Teilnehmer*in ist herzlich willkommen und kann kostenlos teilnehmen. 

Kosten: 85,- Euro / Teilnehmer*in pro Workshop.

Diie ersten Anmeldungen haben uns erreicht. Aktuell gibt es zu Roll-on I-2024 noch freie Plätze.

Informationen oder Anmeldung: Petra Opitz - Telefon: 0231 - 10 26 32 oder per E-Mail: info@rbg-dortmund51.de  

Die Termine für der verbleibenden Roll-on Workshops 2024:

     - 8. + 9. Juni 2024 - Roll-on II - ÖPNV

     - 7. + 8. September 2024 - Roll-on III - Outdoor


Am 2. + 3. September gab es den letzten Roll-on Workshop. Das Thema: Outdoor.

Bei diesem Worklshop haben wir uns ausschließlich "Outdoor" bewegt. Die erlernten Grundkenntnisse von "Indoor" und "ÖPNV" wurden dabei noch einmal wiederholt und vertieft:

     - vorwärts- und rückwärtsfahren  /  drehen und bremsen  /  kippeln auf den großen Rädern und Rampe fahren

     - sowie ein gemeinsames Essen am Samstagabend

standen auf dem Programm.


Am 10. + 11. Juni fand der Workshop: ÖPNV statt.

Neben der Wiederholung der Grundfahrtechniken standen: 

     - Trepppen überwinden, Rampen und Rolltreppen fahren sowie Bus und Bahn fahren

auf dem Plan. 

Ein besonder Dank geht an die Mitarbeiter/innen der DSW 21, die mit der Aktion "Bus und Bahn fahren" ein tolles High-Light gesetzt haben.